CBD Hasch | Das wussten Sie noch nicht!

Neben Hanf Zigaretten, Hanf Tee und Hanföl gibt es auch Hanfblüten und Hasch, auch als Hash bekannt. Dem Wirkstoff wird in letzter Zeit mehr und mehr Aufmerksamkeit geschenkt, und das zurecht. Erfahren Sie mehr über CBD Hasch und andere hilfreiche CBD Produkte. Wir informieren und halten Sie auf dem Laufenden!

THC versus CBD

THC ist mittlerweile allseits bekannt und bleibt nach wie vor sehr umstritten. Während THC psychoaktiv wirkt und auf Dauer Psychosen auslösen kann, ist CBD gut verträglich und wirkt der Psychose aktiv entgegen. Gerade aus dem Grund, weil es nicht psychoaktiv wirkt, ist es in den meisten Ländern legal. Zumindest wird der Konsum mittlerweile weitgehend geduldet.

Konzentriert und unkonserviert

Hasch wird bereits seit dem 9. Jahrhundert konsumiert und findet auch heute wieder seine vermehrte Verwendung. Zur Herstellung wird Kief verwendet. Dieser Staub, der sich auf den Stängeln und auch den Blüten befindet, ist mit Terpenen und Cannabidiolen angereichert. Nachdem der Blütenstaub gesammelt und zusammengeschüttet wurde, wird er verarbeitet und gepresst. Die Verarbeitung geschieht mithilfe von Eiswasser oder großen Sieben.
Zugeführt werden keinerlei Zusatzstoffe, was es weiterhin ein äußerst hilfreiches, natürliches Heilmittel bleiben lässt, dessen Einsatzspektrum sich in den letzten Jahren sehr stark ausgebreitet hat. Zurück bleibt nur das ölige Konzentrat, das Haschisch.

Hasch legal bestellen

Da CBD Produkte legal sind, kann man Hasch legal über das Internet und direkt in Shops kaufen, die derartige Produkte anbieten.
Lesen Sie auch über das Thema Hanföl Alkohol.

Die Verwendung von Hash

Haschisch kann sehr vielseitig verwendet werden. Der Konsum kann daher auf unterschiedliche Weise stattfinden.
Meist wird aber das rauchen als Joint bevorzugt. Hierzu wird das Hasch einfach zerbröselt und mit Tabak gemischt oder aber gleich pur inhaliert. Natürlich ist Tabak in gewisser Weise schädlich und zerstört den Geschmack des Haschs.
Hier bietet sich auch ein sogenannter Verdampfer, ein Vaporizer, an.

Die orale Einnahme

Will Hasch gegessen werden, so ist es zuvor notwendig, dass er kurz in heißem Fett, vorzugsweise in tierischem Fett, also Butter, gelöst wird. Ist das passiert, kann man den Klumpen wie gewünscht zum Backen verwenden. Er lässt sich aber auch in die Beilage des Essens mischen oder kann als Getränk, zum Beispiel mit Buttermilch, gemischt werden.
Er lässt sich aber auch im Ofen erhitzen. Dazu wird er einfach bei rund 240 Grad 1 Stunde lange in den Ofen gelegt, Ober- und Unterhitze einschalten.

Der enthaltene CBD Gehalt

In der Regel beträgt der Cannabidiolgehalt zwischen 5-10 %, doch es existieren mittlerweile auch noch stärkere Sorten, die über 20 % erreichen. Da der Hasch so gut wie kein THC enthält und aus diesem Grund auch keine psychoaktive Wirkung auf den Körper mit sich bringt, ist er legal. Eine beruhigende Wirkungsweise macht sich beim Konsum bemerkbar.
Der Kopf hingegen bleibt vollkommen klar. Aktiv wird es zur Behandlung bei chronischen Schmerzen, gegen starke Muskelkrämpfe, bei Depressionen und bei epilepitschen Anfällen hilfreich eingesetzt. Personen die unter Krebs leiden nutzen die Produkte aus CBD zur Symptombekämpfung. Von Nebenwirkungen wird nach wie vor kaum berichtet. Schwangere Frauen und stillende Mütter sollten dennoch auf die Einnahme von CBD Produkten verzichten. Hierzu gibt es keinerlei Studien, da Rauchen und Schwangerschaft generell kein Thema sein sollte.

Im Gesamten kann nichts Schlechtes über CBD Hasch, denn es handelt sich um ein vollkommen pflanzliches Produkt. Sie sollten einmal CBD Blüten oder Hasch bzw. Öl oder anderweitige Produkte mit CBD ausprobieren.

Other Languages: de en es fr it nl pl pt sv da