Hanföl Diabetes - Wirksames Wundermittel 2018?

Diabetes ist weltweit eine der am häufigsten auftretenden Stoffwechselerkrankungen. Diabetes vom Typ 2 ist eine der häufigsten Todesursachen überhaupt. Der folgende Beitrag beantwortet Dir die Frage: Kann CBD bei der Behandlung von Diabetes helfen?

Was ist Diabetes?

Medizinisch wird diese Erkrankung auch Diabetes mellitus genannt. Es existieren zwei verschiedene Formen Diabetes. Typ 1 Diabetes entsteht als Folge einer genetischen Störung. Diese Störung ist die Ursache dafür, dass der Körper kein Insulin mehr selbst produzieren kann. Bei Insulin handelt es sich um ein Peptidhormon. Dieses Hormon kontrolliert die Blutzuckerwerte in menschlichen Körper. Die Erkrankung Diabetes entsteht, wenn im Körper nicht mehr genug Insulin produziert werden kann oder wenn das produzierte Insulin nicht effizient wirkt.

Ursachen für Diabetes Typ 2

Typ 2 Diabetes entsteht, wenn die Bauchspeicheldrüse keine ausreichenden Mengen Insulin hergestellt, die der Körper braucht, um den Blutzuckerspiegel zu bewahren. Eine weitere Ursache für die Entstehung von Typ 2 Diabetes kann eine sogenannte Insulinressistenz sein. Darunter ist zu verstehen, dass der Körper das produzierte Insulin nicht verwenden kann.
Es gibt eine Vielzahl Risikofaktoren, welche die Entstehung des Krankheitsbildes begünstigen. Risikofaktoren sind beispielsweise das Alter sowie die Hautfarbe. Ab Vollendung des 40. Lebensjahres gilt das Alter als Risikofaktor für Menschen mit weißer Hautfarbe. Für schwarz-afrikanische, afrikanisch-karibische, chinesische und südasiatische Menschen gilt bereits ein Lebensalter von 25 Jahren als Risikofaktor. Ein höheres Lebensalter ist deshalb relevant, weil es durch Bewegungsmangel häufig mit Übergewicht einhergeht.
Ebenfalls relevant ist die Genetik. Leidet ein naher Verwandter, beispielsweise ein Geschwister oder ein Elternteil unter Diabetes Typ 2, liegt das Risiko, selbst ebenfalls zu erkranken, bei 1 : 3.
Sehr viele Menschen mit Fettleibigkeit und Übergewicht erkranken an Diabetes Typ 2. Falsche Ernährung und Bewegungsmangel sind häufig die Ursache für die Entstehung von Diabetes und weiteren chronischen Krankheiten. Besonders stark erhöht um den Bauch herum gespeichertes Fett das Risiko, zu erkranken. Bauchfett setzt Chemikalien frei, die grundsätzlich den Stoffwechsel und das Herz-Kreislauf-System belasten.

Ist Hanföl bei der Behandlung von Diabetes wirksam?

Von Wissenschaftlern der Hadassah Universitätsklinik (Jerusalem) wurde kürzlich erkannt, dass CBD Öl vor allem gegen Diabetes Typ 1 vielversprechende Wirkungen zeigt. Bei diesem Typ Diabetes ist die Bauchspeicheldrüse des Patienten entzündet. Die Entzündung. Hanföl besitzt entzündungshemmende Eigenschaften, die bei Diabetes Typ 1 gezielt heilend wirken. Klingt die Entzündung ab, kann die Bauchspeicheldrüse wieder Insulin produzieren. Die Forscher kamen deshalb zu der Erkenntnis, dass CBD Typ 1 Diabetes sogar vollständig heilen kann.
Es wurde zudem bei den Forschungen herausgefunden, dass Cannabidiol auch bei Diabetes Typ 2 eine heilende Wirkung zeigt. Auch diese Form verläuft im menschlichen Körper mit Entzündungsherden im Adersystem und Durchblutungsstörungen. Dadurch bilden sich schmerzhafte und zudem äußerlich sichtbar unansehnliche Hautstellen. Häufig davon betroffen sind die Unterschenkel und die Füße. Da CBD gegen Durchblutungsstörungen und gegen Entzündungen wirkt, ist auch bei Diabetes Typ 2 eine heilende Wirkung feststellbar.
Hanföl wirkt zudem gegen die Ursachen für die Entstehung von Übergewicht und Fettleibigkeit. Es wirkt positiv auf das Verdauungssystem und den Stoffwechsel. Bei Übergewicht wirkt Hanföl als Appetitzügler.
Im Internet findest Du zahlreiche unabhängige, positive Erfahrungsberichte von Diabetes Patienten. Darüber hinaus ist online eine weitere Studie des Nationalen Gesundheitsinstitutes USA (Bethesda) veröffentlicht. Die Forscher haben bei ihren Untersuchungen herausgefunden, das Hanföl auch das Abstellen der Zellen verringert. Dieses Absterben verursacht die Entzündungen, die erst bei Entstehung von Diabetes entstehen können.

Welche Hanföl Form gegen Diabetes einsetzen?

Im Onlineshop kannst Du Hanföl in verschiedenen Formen als CBD Kristalle, Hanfblüten, Hanföl, Wax, E-Liquid, Kapseln, Hanfpulver und Hanf Creme bestellen. Cannabidiol Kristalle eigen sich besonders gut zur Anwendung gegen Diabetes. Hanfkristalle kannst Du oral direkt unter der Zunge einnehmen, in Öl auflösen oder Verdampfen.
Qualitativ hochwertiges Hanföl bietet Dir die Marke Endoca an. Bei allen Produkten dieser Marke kannst Du Dir sicher sein, dass Du qualitativ hochwertiges, reines, organisches, zertifiziertes Hanföl erhältst.
Vollspektrum Hanföl der Marke Enecta zeichnet sich ebenfalls durch eine hervorragende Qualität aus.
Alle Hanföl Produkte, die Du im Onlineshop kaufen kannst, enthalten keine psychoaktiven Substanzen. Kauf, Besitz und Anwendung sind völlig legal. Du kannst die Produkte, die als Nahrungsergänzungsmittel gelistet sind, rezeptfrei bestellen. Die Betreiber des Onlineshops haben die angebotenen Produkte selbst getestet und nur positive Erfahrungen gemacht.

Mittlerweile beweisen zahlreiche Studien, dass Hanföl hervorragend zur Behandlung oder sogar Heilung von ernsthaften, unheilbaren Krankheiten geeignet ist. Da Hanföl von Nutz- beziehungsweise Speisehanfpflanzen gewonnen wird, aus denen die psychoaktiven Inhaltsstoffe bis auf einen kaum messbaren Anteil herausgezüchtet wurden, musst Du keine Angst davor haben, "high" zu werden. Obwohl bisher keine Langzeitstudien vorliegen, musst Du nicht mit schweren Nebenwirkungen rechnen.

Other Languages: de en es fr it nl pl pt sv da