Hanföl Führerschein | Das wussten Sie noch nicht!

Hanföl ist in Deutschland genauso wie CBD Öl frei verkäuflich. Aufgrund seiner Bestandteil, auch mit THC darf es konsumiert werden. Natürlich stellt sich hierbei die Frage, was ist bei einer Polizeikontrolle? Besteht hier eine Gefahr für mein Führerschein? Die Antworten kann man im nachfolgenden Artikel erfahren.

Hanföle und der Führerschein

Wenn die Rede von Hanföle ist, muss man sich klar über die Unterschiede sein. Gerade hinsichtlich der Frage ob eine Gefahr für den Führerschein besteht, ist dieses nämlich nicht unwichtig. So gibt es Hanföle mit THC und ohne THC. Um das was es bei einer Kontrolle durch die Polizei geht, ist das THC. Denn das THC ist für die Rauschwirkung verantwortlich. Sicherlich werden sich jetzt einige Leser wundern, den schließlich ist es ja legal in Deutschland. Und das stimmt auch, der Konsum von Hanföle mit einem THC Gehalt ist vollkommen legal. Das entscheidende Detail ist hier nämlich die Menge vom THC. Die Menge vom THC ist nämlich in Hanfölen so gering, dass es hier zu keiner Rauschwirkung kommen kann. Maximal ist hier ein Wert von 0.2 Prozent an THC in Hanföle zugelassen. Diese Menge ist aber zu gering, dass sie entsprechend wirken kann. Auch durch einen starken Konsum von Hanföle, zum Beispiel aufgrund einer Krankheit ändert daran nichts. Man kann also Hanföl bei ADHS oder Hanföl bei Autismus auch weiterhin einnehmen. Hier braucht man sich bei Hanföl auf Rezept keine Gedanken zu machen.

Drogentest kann positiv ausfallen

Wenngleich es durch das THC zu keiner Rauschwirkung kommen kann, kann eine Kontrolle durch die Polizei trotzdem nicht ganz folgenlos sein. Grundsätzlich muss man wissen, durch den Konsum von Hanföle hat man nicht die typischen Kennzeichnen wie rote Augen, die auf einen Drogenkonsum schließen lassen. Doch durch den Konsum von Hanföle kann es Nebenwirkungen wie Benommenheit oder Müdigkeit geben. Gerade das kann bei einer Kontrolle auffällig sein, sodass sich die Polizei zu einem Drogentest genötigt sieht. Und genau hier kann es etwas unangenehm werden. Durch den Konsum von Hanföle mit THC, kann ein solcher Drogentest durchaus auch mal positiv ausfallen. Mit Bestimmtheit kann man das nicht sagen, man kann es aber auch nicht ausschließen. Hier spielen vor allem Faktoren wie die Menge vom Konsum eine Rolle. Im übrigen, konsumiert man Hanföle ohne THC, so besteht das Risiko von einem positiven Drogentest zu keiner Zeit. Fällt der Drogentest positiv aus, gibt es natürlich einen erhöhten Erklärungsbedarf. Eine Gefahr für den Führerschein, zum Beispiel von einem Entzug oder einer Sperre besteht aber nicht. Denn aufgrund der Menge und in anderen Verfahren der Analyse, kann man genau die Art und Menge vom Konsum nachvollziehen.

Zu keiner Zeit muss man sich durch den Konsum von Hanföle Sorgen um seinen Führerschein machen. Da die Spuren von THC keine vergleichbare Wirkung mit Drogen haben. Durch das THC kann aber bei einer Kontrolle ein Drogentest durchaus auch mal positiv ausfallen. Das ist aber von verschiedenen Faktoren abhängig. Durch entsprechende Analysen lassen sich Ergebnisse aus dem Drogentest aber leicht wieder entkräften. Hanföle ohne THC sind zu keiner Zeit nachweisbar.

Other Languages: de en es fr it nl pl pt sv da