Hanföl für Hunde | Das wussten Sie noch nicht!

Du möchtest Deinem Hund etwas Gutes tun? Weltweit wird die Anwendung von CBD Öl heftig diskutiert. Der folgende Beitrag informiert Dich über die Wirkung von Hanföl bei Hunden.

Inhaltsstoffe von Hanf Öl

Das Öl ist reich an Fettsäuren. Der Anteil an ungesättigten Fettsäuren beträgt circa 80 %. Allein dieser hohe Anteil qualifiziert das Öl zu einem sehr hochwertigen Nahrungsergänzungsmittel für Hunde, Katzen, Pferde und sonstige Haustiere. Größenteils handelt es sich bei diesen Fettsäuren um Omega-6-Fettsäuren. Sie sind für viele Körperfunktionen bei Hunden, anderen Tieren und Menschen nötig. Sie können von Körper nicht selbst produziert werden. Deshalb müssen sie mit der Nahrung oder in Form eines Nahrungsergänzungsmittels, beispielsweise Hanf Öl dem Organismus zugeführt werden.
Weitere Inhaltstoffe des Hanföls sind Tocopherol, Omega-3-Fettsäuren, Vitamine, Chlorophylle und Carotionoide. Falls Dein Hund gesundheitliche Probleme hat, profitiert er mehrfach, wenn Du ihm das Öl verabreichst.

Mögliche Wirkungen des Hanföls bei Hunden

In der richtigen Dosierung hat CBD verschiedene positive Wirkungen auf die Gesundheit Deines Hundes. Es verringert allergische Reaktionen, stoppt Entzündungen und Ekzeme, sorgt für ein glänzendes, dichtes Fell und stärkt das Immunsystem.
Falls Du Deinen Hund mit der Barf-Methode ernährst, ist Cannabisöl als Zugabe besonders zu empfehlen. Damit stellst Du sicher, dass Dein Hund ausreichend mit den wichtigen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren versorgt ist.

Die richtige Dosierung des Hanföls ist wichtig

Bei der Dosierung des Öls musst Du vorsichtig sein. Sie ist vom Körpergewicht Deines Hundes abhängig. Wenn Du damit beginnst, Cannabis Öl als Nahrungsergänzungsmittel für Hunde einzusetzen, solltest Du mit einem Tropfen anfangen. Diese Dosierung passt Du wöchentlich an, bis die Höchstmenge erreicht ist. Eine wöchentliche Gabe ist in den meistens völlig ausreichend. Als Faustregel kannst Du Dir folgende Dosiervorschläge merken:
Kleine Hunde erhalten eine Dosis von 2,5 ml bis 5,0 ml. Mittelgroße Hunde bekommen 5,0 bis 10, 0 ml. Große Hunde erhalten eine Dosis von 10,0 ml bis 15,0 ml wöchentlich. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um Richtwerte. Um auf der sicheren Seite zu sein, solltest Du die Dosierung mit Deinem Tierarzt absprechen. Als Faustregel kannst Du Dir zudem merken, dass ein Teelöffel ungefähr 5 ml Öl entspricht.
Anders als bei sonstigen Mitteln profitieren auch ältere Hunde von der positiven Wirkung des Hanföls. Bei regelmäßiger Anwendung bestätigen die Erfahrungen von Hundebesitzern, dass sich Altersbeschwerden teilweise ganz vermeiden oder zumindest lindern lassen.

Äußere Anwendung von Hanf Öl bei Hunden

Cannabisöl ist auch zur äußeren Anwendung bei Deinem Hund geeignet. Zum Einreiben eignet sich Hanföl bei Neurodermitis sowie entzündeten und trockenen Hautpartien. Dazu träufelst Du ein paar Tropfen des Öls auf die zu behandelnde Stelle und massierst sie mit Deinen Fingern leicht in die Haut ein. Bereits nach einigen Tagen ist die heilende Wirkung des Öls sichtbar.

Studien zur CBD Wirkung bei Hunden

Studien zur Cannabis Wirkung bei Hunden liegen unter anderem aus den USA und aus Kanada vor. Sie wurden mit dem Ergebnis abgeschlossen, dass Cannabisöl sowohl gegen körperliche und psychische Beschwerden bei Hunden hilft. Das Öl reduziert Nervosität, Angst und Stress Deines Vierbeiners. Bei der Anwendung gegen Epilepsie wurden ebenfalls gute Ergebnisse erzielt. Die Zahl der epileptischen Anfälle konnte in Einzelfällen um bis zu 75 % reduziert werden. Sie waren zudem von kürzerer Dauer. Hanföl bei Polyzystischem Ovarsyndrom (PCOS) hat sich ebenfalls als hilfreich bewährt. Wird Hanföl Bei Morbus Crohn eingesetzt, werden die Symptome ebenfalls spürbar gelindert.

Tipps zum Kauf von Cannabisöl

Cannabis Öl kannst Du im Reformhaus, in der Apotheke, im Bioladen, im Supermarkt, in Zoohandlungen und im Onlineshop legal kaufen. Allerdings gibt es bei den verschiedenen angebotenen Produkten große qualitative Unterschiede. Beim Kauf solltest Du darauf achten, dass es sich bei dem Produkt Deiner Wahl um ein kalt gepresstes, reines Öl handelt. Es sollte keine weiteren Zusätze enthalten. Nur bei kalt gepressten Hanfölen ist garantiert, dass alle wichtigen, wertvollen Inhaltsstoffe erhalten bleiben. Mit den im Onlineshop angebotenen Hanfölen haben die Betreiber selbst gute Erfahrungen gemacht.
Das Öl musst Du gut verschlossen an einem dunklen, nicht zu warmen Ort aufbewahren. Bei Erreichen des Mindesthaltbarkeitsdatums ist das Öl weiterhin verwendbar. Allerdings werden die Inhaltsstoffe ab diesem Zeitpunkt abgebaut und gehen nach und nach vollständig verloren.

Cannabisöl ist weder für Dich noch für Deinen Hund ein Wundermittel. Es kann Deinem Hund und Dir viel Mehrwert bieten und sich positiv auf die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden auswirken. Du kannst das Öl im Onlineshop bestellen und es beispielsweise ergänzend zu einer Krebstherapie einsetzen. Falls Dein Rund regelmäßig Medikamente bekommt, musst Du die Hanfölgabe mit Deinem Tierarzt absprechen.

Other Languages: de en es fr it nl pl pt sv da