Hanföl legal in Europa und USA

Wenn die Rede von Hanföle ist, stellt sich oft die Frage ob es legal oder ob es illegal ist. Leider gibt es hier eine Vielzahl an Unterschiede, die ein einheitliches Bild schwierig machen. Nachfolgend zeigen wir auf, wo und wie es legal ist und auf was man achten sollte wenn man Hanföl kaufen möchte.

Du möchtest CBD ausprobieren? Hier zeigen wir Dir Produkte, die von uns getestet und für gut befunden wurden – garantiert günstig, verträglich und hochwertig:

So sind Hanföle in Europa legal

Hanföle oder auch als CBD Öl bezeichnet, muss man um die Hanföl Wirkung wissen. Denn die Wirkung von Hanföle ist maßgeblich wenn man sich der Frage nähern möchte, ob es legal ist. Grundsätzlich ist Hanföl legal. Hanföl ist ein natürliches Produkt das aus der Hanfpflanze hergestellt wird Es ist aber keine Droge, vielmehr ist es als Nahrungsergänzungsmittel zugelassen. Hanföle gibt es mit THC und ohne THC. Gerade das THC und dessen Gehalt in Hanföle ist maßgeblich bei der Frage, ist Hanföl legal? Hanföle oder Hanfsamen sind legal in Deutschland, aber auch in Österreich, in Frankreich, in Italien, in den Niederlande, in Polen, in Spanien, Belgien und in United Kingdom. Hier sind Hanföle erlaubt, wenn der THC Gehalt im Öl eine Grenze von 0.2 Prozent nicht überschreitet. Wenn man sich die einzelnen Ländern anschaut die aufgezählt wurden, so kann man hierbei eines feststellen. Es handelt sich sich um Länder die der europäischen Union angehören. Das hat den einfachen Hintergrund, das es hier eine einheitliche Regelung basierend auf einer EU-Richtlinie gibt. Und genau diese Richtlinie benennt auch den maximalen THC Wert mit 0.2 Prozent. Dieser niedrige Wert garantiert, dass es sich bei Hanföle um keine Droge handeln kann. Denn durch den Wert ist eine Rauschwirkung nicht möglich.

Andere Länder in Europa und deren Regelungen

In anderen Ländern in Europa, die der europäischen Union nicht angehören, gibt es abweichende Werte. Hier sei Beispielhaft die Schweiz zu nennen. Auch hier sind Hanföle legal, sie dürfen einen THC Gehalt von maximal einem Prozent haben. Im Vergleich zu 0.2 Prozent der europäischen Union, ist das ein deutlich höhrerer Wert der dort erlaubt ist. Gerade beim Kauf oder bei Reisen sollte man hier aufpassen, damit man nicht solche Hanföle mit einem zu hohen Wert kauft. Und wenn man sie kauft, sollte man sie nicht in ein anderes Land mitführen, wo unter Umständen andere gesetzliche Regelungen gelten. Denn sonst setzt man sich unter Umständen einer Strafverfolgung aus. Auch sollte man natürlich gerade bei der Verwendung von Hanfölen oder anderen Produkte mit einem deutlich höheren THC Gehalt immer auch im Hinterkopf haben, wie sich dieses auswirken. Nicht nur hinsichtlich möglichen Nebenwirkungen, sondern auch bei Kontrollen und einem Drogentest. Wie sich hier THC und insbesondere größere Mengen auswirken können, kann man an anderer Stelle erfahren.

Aufpassen bei Reisen auf die Insel

In der Auflistung wurde auch England genannt. Gerade zu diesem Land muss man aber wissen, der für die europäische Union geltende Wert von 0.2 Prozent ist hier eine Momentaufnahme. Denn durch den Austritt aus der Union, kann es ab 2019 zu einem anderen Wert beim THC in Hanföle kommen. Gerade bei Reisen dorthin, sollte man dieses sich im Hinterkopf behalten und vor Ort prüfen, was dann erlaubt ist und was nicht.

Bei Reisen ins Ausland

Wer ins Ausland reist und hier auf den Konsum von Hanföle nicht verzichten möchte, der sollte sich natürlich vorher über die Rechtslage informieren. Damit vermeidet man, dass man bei Reisen und Aufenthalten Ärger mit den örtlichen Behörden bekommt. Denn auch hier kann es natürlich ein grundsätzliches Verbot von Hanföle geben, aber aber andere Werte. Gerade durch diese Umstände sollte man auch nicht seine Hanföle mitführen, sondern im Zweifelsfall immer vor Ort kaufen. Dennen neben dem maximal zulässigen Wert beim THC, kann es auch weitere Anforderungen geben. Auch sollte man bei Mitbringsel aufpassen, den hier ist dann der Wert von 0.2 Prozent wieder von Bedeutung. Schaut man zum Beispiel in die USA, so sind Hanföle hier generell erlaubt. Hier gibt es zwischen den einzelnen Bundesstaaten auch keine Unterschiede. Wo es aber im Vergleich zur europäischen Union einen Unterschied gibt, ist beim THC Gehalt. Dieser beträgt nämlich dort 0.3 Prozent. Er ist damit leicht höher als bei uns. Zudem darf hier das Öl nur direkt aus dem Saatgut oder aus dem Stengel gewonnen worden sein. Eine Herkunft direkt aus der entwickelnden Blume oder aus den Blättern ist verboten. Man stelle sich vor, man nehme seine Öl mit und konsumiert dieses. Woher möchte man wissen, wie es gewonnen wurde? Gerade um solche Unsicherheiten zu verhindern, sollte man vor Ort kaufen. Dann ist man nämlich immer auf der sicheren Seite. Vollkommen anders kann wieder die Rechtslage im asiatischen oder im arabischen Raum gelten. Die meist generell für ihre strengen Gesetze bekannt sind. Hier sollte man sich sorgsam informieren.

Fakt ist, dass auf dem Cannabidiol-Markt viele Produkte kursieren, die von minderer Qualität sind und nicht die Wirkung zeigen, nach der Du suchst. Mit Hilfe unserer Leser haben wir daher diese CBD-Kaufberatung zusammengestellt, in der Du hochwertige Produkte zum besten Preis findest.

Wie der Artikel aufzeigt, sind Hanföle fast überall in irgendeiner Form legal. Doch teils gravierende Unterschiede gibt es hinsichtlich dem THC Gehalt in den Hanfölen. Wobei es nicht nur Hanföle mit THC, sondern auch ohne gibt. Bei Hanfölen in der europäischen Union gibt es eine einheitliche Regelung durch eine EU-Richtlinie. Diese begrenzt das THC auf 0.2 Prozent. Wobei die europäische Union nicht mit Europa allgemein verwechselt werden darf. Man denke hier nur an die Schweiz, wo ein Wert von einem Prozent THC gilt. Hier muss man immer beim Konsum und dem Kauf aufpassen. Gleiches gilt auch zukünftig für das Königreich auf der Insel, wenn sie aus der europäischen Union austreten. Hier kann es dann zu anderen rechtlichen Regelungen kommen. Bei Reisen in die USA muss man wissen, überall ist der Kauf und der Konsum von Hanföle erlaubt. Hinsichtlich dem Grenzwert vom THC, so gilt hier ein einheitlicher Wert von 0.3 Prozent. Wobei es hier noch Anforderungen gibt, woher es gewonnen wurde. Generell kann man jedem nur anraten, wenn man eine Reise oder ein Aufenthalt in ein anderes Land außerhalb der europäischen Union plant, sollte man sich sorgfältig mit den dortigen Regelungen beschäftigen und sich immer auch aktuell informieren. Denn es kann auch Länder geben, wo unabhängig von THC Werten es ein generelles Verbot geben kann.

⭆ Diesen getesteten CBD-Produkten kannst Du vertrauen:

Cannabisöl Kaufberatung

Deine Vorteile:

✅ Beste Qualität & volle Wirkung
✅ Kinderleichte, sichere Bestellung
✅ Blitz-Versand aus Deutschland
✅ Vielfach getestet und beliebt
✅ Garantiert zum besten Preis

Optimal verträgliche und preiswerte Produkte – jetzt ausprobieren::

Article available in: de en es fr it nl pl pt sv da

Limited offer!Until 31st of march 2019!